Der "situationsorientierte Ansatz"

Wir orientieren uns im Kindergarten "der94er" in Burgwedel am "situationsorientierten Ansatz" von Armin Krenz: Die Bedürfnisse, Erlebnisse und Interessen der Kinder stehen bei unserer Projektplanung im Mittelpunkt.
Wir bearbeiten gemeinsam mit den Kindern die Themen, die durch ihre Fragen und Erfahrungen, Fantasien und Ängste gesetzt werden. Dadurch lernen die Kinder ebenso ein selbstbewusstes und verantwortungsvolles Handeln wie einen lösungsorientierten Umgang mit Konfliktsituationen.
Das Alter der Kinder, ihr familiärer und kultureller Hintergrund sowie ihr Entwicklungsstand sind für die Planung unserer Projekte mitbestimmend.
Unsere Ziele sind nicht die reine Wissensvermittlung, sondern die Persönlichkeitsentwicklung. Die Kinder sollen psychische und physische Widerstandskraft entwickeln, teamfähig, tolerant und weltoffen werden.
Wir arbeiten daran, dass die Mädchen und Jungen die Natur und die Umwelt mit allen Sinnen begreifen lernen. Wir machen Ausflüge in die Tier- und Pflanzenwelt, bestaunen wissenschaftliche Phänomene und erkunden die Lebensräume und -gewohnheiten unserer Tierwelt.
Wir fördern die sprachlichen, mathematischen und künstlerischen Fähigkeiten - ohne die lernpraktischen und sozialen Lernziele zu vernachlässigen. Tischabräumen, abwaschen, aufräumen, kleine Pflichten übernehmen, sich gegenseitig helfen sind tägliche Anforderungen an "unsere" Kinder.
Wir Erzieher sind in den Entwicklungsprozess eingebunden, wir machen Vorschläge, keine strengen Vorgaben.
Wir begleiten, unterstützen, fördern und stärken die Kinder und möchten so dazu beitragen, dass sie einen guten Start ins Leben bekommen.